Startseite  - Kontakt  - Impressum
Schule
 

Wie wir mit Vielfalt umgehen ...

Vielfalt der Methoden und Medien im Fachunterricht

Den unterschiedlichen Voraussetzungen bzw. Bildungshintergründen der SchülerInnen wird in den Kernfächern Deutsch, Mathematik und Englisch insbesondere dadurch Rechnung getragen, dass nach entsprechenden Testphasen oder diagnostischen Tests (in Deutsch: Hamburger Schreibprobe) gezielt Förderunterricht angeboten wird, um beim Abbau von Defiziten zu helfen. Der Förderunterricht findet sowohl in der Erprobungsstufe als auch in der Abschlussklasse statt.

Insbesondere in der Erprobungsstufe wird darüber hinaus Wert gelegt auf die Vermittlung grundlegender Basisqualifikationen und Arbeitstechniken, wie zum Beispiel übersichtliche Heftführung, Lese- und Abschreibtechniken, Benutzung von Wörterbüchern, was auch dem sonstigen Fachunterricht zugute kommt.

Der Umgang mit Medien aller Art wird an der Sekundarschule Haaren groß geschrieben. So wird die Lesekompetenz gefördert durch Ausleihmöglichkeiten in der schuleigenen Bibliothek, durch Teilnahme an Lesewettbewerben, Angebot von Lesenächten und Autorenlesungen. Informationsbeschaffung via Internet ist inzwischen in jedem Klassenraum möglich, zusätzlich noch in zwei Informatik-Fachräumen. Spezielle Lernsoftware kommt sowohl im Deutsch-Förderunterricht als auch in Mathematik und Englisch zum Einsatz. Realgegenstände, Kassettenrecorder, Foto- und Filmgeräte unterstützen die Vermittlung und Dokumentation von Unterrichtsgegenständen.

SchülerInnen mit besonderer Schreib- und Darstellungsfähigkeit können diese in den Wahlpflichtbereichen erproben und erweitern. Ebenso erhalten motorisch begabte Schüler im vielfältigen Sport-Angebot (Tanz, Judo, etc.) entsprechende Lernchancen.

Letztlich zielt der Unterricht auch darauf ab, den SchülerInnen zu ermöglichen, sich in das reichhaltige Schulleben mit seinen vielen Veranstaltungen und Kooperationspartnern einzubringen, sei es im brieflichen Austausch mit einer niederländischen Partnerschule oder durch die mimische oder musikalische Darbietung bei einer der vielen Schulveranstaltungen.

Vielfalt der außerunterrichtlichen Förderung

Die Sekundarschule Haaren bietet SchülerInnen auch außerhalb des vormittäglichen Unterrichts viele Möglichkeiten der persönlichen Entwicklung. 

An drei Tagen der Woche findet verbindlicher Ganztagsbetrieb statt. Zusätzlich wird dienstags ein umfangreiches, freiwilliges Angebot an Arbeitsgemeinschaften angeboten.

Schüleraustausch mit Partnerschaftsschulen, Teilnahme an Wettbewerben aller Art (Lesen, Unternehmensplanspiele, Kunst), Kooperation mit lokalen Firmen im Übergang Schule-Beruf, enge Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt und lokalen Banken mit dem Ziel der Berufswahlförderung und frühen Vermittlung, Exerzitien bzw. Kennenlerntage, Projektwochen in Kooperation mit dem Gesundheitsamt, Informationsabende und individuelle Beratungsgespräche in der Eingangs- und in der Abschlussphase (Klasse 10) runden das Betreuungsangebot ab. Sollten all diese schulischen Maßnahmen nicht ausreichen, wird durch enge Kooperation mit den Jugendämtern des Kreises und der Stadt Heinsberg sowie weiteren Jugendhilfeeinrichtungen (Erziehungsberatungsstellen, Ausbildungsbegleitende Hilfen etc.) gewährleistet, dass kein Kind „verloren“ geht.

Vielfalt durch eine transparente Schulordnung

In einer vielfältigen Gemeinschaft werden Auseinandersetzungen nicht immer mit friedlichen Mitteln geführt. Um möglicher Gewalt vorzubeugen und Lehrern, Aufsichtspersonal wie SchülerInnen selbst eine gemeinsame Basis als Regelwerk für den Umgang mit Konflikten zu geben, hat die Sekundarschule Haaren 2001 eine Schulordnung entwickelt, die erwünschte Verhaltensregeln und entsprechende Konsequenzen bei Nichtbeachtung transparent macht. Diese Schulordnung unterliegt einer dauernden Evaluation durch Eltern, SchülerInnen und Lehrerschaft und wurde zuletzt im November 2005 in einer verbesserten Form neu aufgelegt.