Startseite  - Kontakt  - Impressum
Schule
 

Wie wir mit Verantwortung umgehen ...

Um einen achtungsvollen Umgang miteinander zu fördern und zu fordern wurde gemeinsam mit SchülerInnen, Eltern und dem Kollegium eine Schulordnung geschaffen, die als „Verfassung“ unser Schulleben regelt. In ihr sind sowohl Verhaltensweisen, Vorschriften und Regeln als auch bei Nichtbefolgung eindeutige Konsequenzen von allen Beteiligten erstellt, abgestimmt und durch die Schulkonferenz beschlossen worden. Diese Schulordnung wurde nach einem Schuljahr von allen Beteiligten evaluiert und mit kleinen Änderungen aktualisiert. In der Präambel steht als absolutes Gebot der gewaltfreie Umgang in Wort und Tat.

Um die dennoch kind- und jugendgemäßen Alltagskonflikte lösungsorientiert zur Zufriedenheit aller Beteiligten zu klären, wurde an der Sekundarschule Haaren bereits im Schuljahr 2001/2002 „Streitschlichtung in der Schule“ etabliert. Seit diesem Schuljahr werden jährlich SchülerInnen zu StreitschlichterInnen ausgebildet. Die erlernten Techniken der Gesprächsführung und die erworbenen sozial-kommunikativen Fähigkeiten kommen den SchülerInnen nicht nur im Schulalltag zu gute.

Unsere SchülerInnen sorgen aktiv für die Gestaltung der Schule durch selbst gefertigte Kunstwerke. So werden im Werk- und Kunstunterricht angefertigte Arbeiten sowohl zur Klassenraumgestaltung als auch zur optischen Verschönerung der Flure im Schulgebäude ausgestellt. Die dadurch bedingte Identifikation mit unserer Schule führt zum sorgsamen Umgang mit Sachen, die zur Schule gehören.

Unterstützt wird diese positive Grundhaltung unserer SchülerInnen durch allgemeine Dienste, die abwechselnd im Schuljahr von allen Klassen durchgeführt werden und die Sauberkeit der Schule gewährleisten: Müll-, Hof- und Toilettendienst.

Ausgeprägte SV-Arbeit

Zum Schuljahresbeginn wählen die Klassen 6 bis 10 für die Dauer eines Schuljahres ihre KlassensprecherInnen und VertreterInnen. Die Klassen 5 wählen erst nach den „Kennenlerntagen“ – eine Veranstaltung mit gemeinsamer Übernachtung, die von den KlassenlehrerInnen geleitet mit externer Unterstützung in einem örtlichen Jugendheim im Oktober stattfindet – ihre KlassensprecherInnen und VertreterInnen. Gemeinsam mit dem SV-Lehrer und einer Kollegin werden dann im November auf einer Klausurtagung mit Übernachtung – ebenfalls in einem örtlichen Jugendheim – mit der SV die gemeinsamen Aktionen für das laufende Schuljahr geplant und abgestimmt.

Die Gestaltung der jährlichen Advents-, Karnevals- und Abschlussfeierlichkeiten wird von der SV geplant und organisiert. Die gewählten SchülersprecherIn und VerteterIn übernehmen die Moderation der jeweiligen Veranstaltungen. Gewählte VertreterInnen der SV nehmen sowohl an der Schulkonferenz, an Fachkonferenzen als auch an Sitzungen des Fördervereins teil.

Zwei jährliche Sporttage und der Schulwandertag werden auf Wunsch der SV und nach deren Ideen gestaltet. Darüber hinaus übernimmt die SV die Organisation und den Verkauf der Pausensnacks, Obst, Getränke und Baguettes.

Soziales Engagement

Unsere SchülerInnen engagieren sich in besonderem Maße für soziale Projekte. Alle zwei Jahre wird ein Sponsorenlauf organisiert, wobei der Erlös jeweils zur Hälfte dem Förderverein und einem gerade aktuellen Hilfsprojekt zur Verfügung gestellt wird.