Startseite  - Kontakt  - Impressum
Aktivitäten
 

Fußball

6.9.2017

Die Fußballschülermannschaft der Sekundarschule Haaren hat Mittwoch gegen die Gesamtschule Oberbruch gespielt. Das Spiel hat die Gesamtschule Oberbruch mit 9 zu 3 gewonnen.


Ferienprogramm „Fit & Fun“ 2017

Wie in den vergangenen Jahren wurde in der Sekundarschule  Haaren wieder mit dem Programm „Fit und Fun“ in die erste Ferienwoche gestartet. Unsere Schülerbetreuerin Frau Marsidis und unsere Schulsozialarbeiterin Frau Schnickmann haben mit dreizehn Schülerinnen und Schülern ganz  nach dem Motto „Fit & Fun“ eine sehr abwechslungsreiche Woche miteinander verbracht. Morgens startete der Tag mit einem intensiven Sportprogramm, wobei Teamwork und Spaß  an erster Stelle standen.  Mittags wurde dann gemeinsam ein gesunder Mittagssnack zubereitet und gegessen. Nach der Stärkung konnten sich die Schüler und Schülerinnen dann kreativ ausleben und nach Herzenslust Bastelmaterialien gestalten oder frei spielen.  Am Dienstag stand etwas ganz Besonderes auf dem Programm: ein Ausflug zum Brückenkopfpark Jülich. Das Wetter spielte so gut mit, dass die SchülerInnen die kleine Abkühlung an der Wasserattraktion gar nicht mehr verlassen wollten. Die weiteren Angebote des Parks zogen sie dann aber doch weiter, sodass alle noch Ziegen streicheln, Tiere beobachten und die Klettermöglichkeiten der Spielplätze ausprobieren konnten.  Ein kleines Grillfest mit Würstchen am Spieß und Fingerfood und anschließendem Funschwimmen im Hallenbad Haaren haben die Woche wunderbar abgerundet.

Das Fazit aller Teilnehmer war dasselbe:  „Wir hatten eine tolle erste Ferienwoche“!

 


Karaoketag an der Sekundarschule Haaren - oder: Wir rocken die Schule!

12./13.07.2017

Karaoketag an der Sekundarschule Haaren: Gleich an zwei Tagen waren gute Laune und Spaß garantiert. Die SV hatte ein umfangreiches Programm zusammengestellt und konnte bei der Umsetzung des Karaoketages auf die volle Unterstützung der Klassen setzen. Mit insgesamt 16 Programmpunkten wurde schnell klar, dass die anberaumte Zeit von der 3. bis zur 6. Schulstunde nicht reichen würde, um allen Punkten zu folgen. Darum ging es am 13.7 in die Verlängerung.

Bei vielen Punkten wurde vom Publikum lautstark eine Zugabe gefordert, die Aktiven nicht so schnell von der Bühne gelassen. Die Klasse 5 führte zum Beispiel gemeinsam das Musical „Jana muss bleiben“ auf und wandte sich damit der Flüchtlingsproblematik zu. Andere Klassen regten beim Jumpstyle zum Mittanzen an, wiederrum anderen Klassen schickten Solisten ins Rennen. Kurzweilige Witze anderer Solisten heiterten die Stimmung auf. Stimmgewaltig wurden allseits bekannte Lieder vorgetragen, die das Publikum zum Mitsingen animierten.

Durch das Programm führten Mike als Schülersprecher und Ronja, die zu ihrem Geburtstag ein Ständchen des gesamten Publikums erhalten hatte. Vielen Dank an die Klassen, die Beiträge geliefert haben und die Kollegen, die das Vorhaben unterstützt haben. Dass dieses Vorhaben so gut gelungen ist, liegt auch an der hervorragenden Arbeit der Technik, die stets zuverlässig alle aktiven unterstützt und Extraschichten z.B. zum Auf- und Abbau und die Proben eingelegt hat.


Erfolge bei der AG Schwimmen

13.06.2017

Nach vielen intensiven Übungsstunden konnten sich die Mitglieder der AG Schwimmen jetzt über ihre erfolgreich abgelegten Schwimmprüfungen für das Deutsche Jugend Schwimmabzeichen freuen. Von der Kenntnis der Baderegeln sowie Selbst- und einfache Fremdrettung über Streckentauchen bis hin zum Transportschwimmen zeigten die Schwimmerinnen und Schwimmer sehr gute Fähigkeiten. Am 13. Juni war es dann endlich soweit: Die Prüflinge konnten ihre neuen Schwimmpässe entgegen nehmen.

Im Einzelnen wurden folgende Abzeichen erreicht:
Jugend Schwimmabzeichen in Bronze: Elias Heiermeier, 5a - Aziz Altut, 5c - Adrian Adam, 6a
Jugend Schwimmabzeichen in Silber: Jenny Hohnen und Viktor Fedorenko, 5a - Lea Meijers und Nele Erkens, 5b - Behice Polat und Mara Knoben, 5c
Jugend Schwimmabzeichen in Gold: Alexej Winkens und Felix Tibes, 5a
John Musiol, 5a sowie Lukas Gonstalla aus der 5b erhielten eine Teilnehmer-Urkunde.

Das Schulleiter-Team und die AG-Leiterin gratulieren ganz herzlich zum Bestehen der Schwimmprüfung und wünschen weiterhin viel Spaß in der Schwimm-AG.

Es fehlen auf dem Foto: Adrian Adam und Aziz Altut


Wir arbeiten derzeit an unserem Schulkonsens ...

12.06.2017

... und haben deshalb an einem pädagogischen Tag in den Klassen an der Thematik gearbeitet.. Dabei wurden viele Ideen und Wünsche geäußert, die nun ausgewertet werden müssen.

Hier gibt es noch mehr Informationen ...


Großartiges Schulfest mit vielen Gästen

09.06.2017

Der Schulstandort Waldfeucht-Haaren feierte sein 50jähriges Bestehen – und der Förderverein der Sekundarschule Haaren blickte auf eine 25jährige Vereinsgeschichte zurück. Zwei besondere Gründe, die Schule, Schulträger und Förderverein zum Anlass nahmen, um mit allen an Schule Beteiligten zu feiern.

Am Freitag, 9. Juni 2017, fand deshalb um 17 Uhr in der Aula der Sekundarschule eine offizielle Feier statt, bei der es einige Glückwünsche, vor allem aber ein buntes, von der Schule gestaltetes Programm gab. Neben musikalischen Beiträgen der Chor- und Instrumentalgruppen der Schule gab es Präsentationen der Projektwoche, die in den drei Tagen zuvor unter dem Titel „Zeiten – Menschen – Schule“ durchgeführt worden war. Ab 19 Uhr war dann Party angesagt, als die beiden Bands „EMMA6“ und „more“ auf dem Schulhof für gute Stimmung sorgten.
Zu der öffentlichen Veranstaltung bestand freier Eintritt, da sie hauptsächlich vom Förderverein getragen wurde.

EMMA6 ist ein deutsches Indierock-Trio aus Köln, bestehend aus Peter und Henrik Trevisan und Dominik Republik. Nach der Gründung 2005 spielte die Band zunächst zahlreiche regionale Konzerte und produzierte in Eigenregie erste Demos, ehe sie 2011 das Debütalbum „Soundtrack für dieses Jahr“ veröffentlichte. Es folgte eine Tour als Support für „Wir sind Helden“ und die erste eigene Tour. 2013 erschien mit „Passen“ das zweite Album, mit dem sie erneut durch Deutschland und 2015 auf Einladung des Goethe-Instituts auch in Rumänien tourte. Jetzt steht ganz aktuell das dritte Album „Wir waren nie hier“ bereit. Zur Homepage ...

Rock- und Popklassiker spielt die Band "more – moments to remember". Eine Musikerin und sechs gestandene Musiker garantieren Momente der Erinnerung an die musikalischen Höhepunkte der letzten Jahrzehnte. Dabei werden die Klassiker nicht einfach nachgespielt („gecovert“), sondern mit „einer eigenen Note“ versehen. Zur Homepage ...

In der Projektwoche „Zeiten – Menschen – Schule“ waren alle 410 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Haaren, meist jahrgangsübergreifend, eingebunden. Vor dem Hintergrund der beiden historischen Ereignisse, 50 Jahre Schulstandort und 25 Jahre Förderverein, gingen gleich mehrere Projektgruppen auf spannende Spurensuche durch die Geschichte. So stellte sich eine Projektgruppe die Frage, wie die Welt vor 50 Jahren aussah, eine weitere Gruppe begab sich auf eine „Reise durch die letzten 50 Jahre“ und befasste sich dabei vor allem mit den vielen technischen Errungenschaften der vergangenen Jahre. „Schule gestern – heute – morgen“ lautete der Titel der nächsten Gruppe, die sich speziell mit der Schulentwicklung befasste. Die „Kulinarische Zeitreise“ fand dagegen vornehmlich in der Küche statt. Speziell mit der eigenen Schule befasste sich die Gruppe „Das sind wir heute“, führte dabei Interviews und hielt ihre Ergebnisse in einer Wandzeitung fest.

Mit der bunten und grenzenlosen Vielfalt unseres alltäglichen Lebens setzten sich ebenfalls zahlreiche Projektgruppen auseinander. Während bei „Mädchenhafte Vielfalt“ und „Vielfalt des Sports“ die Titel bereits Programm waren, ging es bei „Alle gleich und doch anders“ um die Vielfalt der Kulturen und bei „Bunter Schlüssel“ um die Vielfältigkeit von Farben und Formen im Technikunterricht. Mit „Hoi Nederland“ besuchte eine weitere Gruppe das Nachbarland. „Erste Hilfe über alle Grenzen“ hieß es zudem für die angehenden Ersthelfer sowie die bereits ausgebildeten Schulsanitäter der Schule.

Abgerundet wurde die Projektwoche durch intensive Proben der Chor- und Instrumentalgruppen, der schuleigenen Schülerband, des Improvisationstheaters sowie der 10er-Schüler, die sich auf ihre Entlassfeierlichkeiten vorbereiteten. Schließlich arbeitete der komplette Jahrgang 5 an der Aufführung des Musicals „Jana muss bleiben“, bei dem es insbesondere um das Thema Integration ging.

Schule, Schulträger und Förderverein freuten sich jedenfalls, dass neben den aktiven Schülerinnen und Schülern und deren Eltern sowie den Lehrerinnen und Lehrern viele Ehemalige und sonstige Wegbegleiter der Schule der Einladung gefolgt waren und die Gelegenheit nutzten, schöne Erinnerungen auszutauschen.


„Hoi Nederland!“

07.06.2017

„Hoi Nederland!“: das war das Motto der Projektwoche für 42 Schülerinnern und Schüler der Jahrgangsstufe 6/7, die von Frau Hamacher-Esser und Herrn Heimhalt begleitet, das Nachbarland genauer unter die Lupe nahmen. In kleinen Gruppen stellten die Schüler am Mittwoch zu verschiedenen Fragestellungen ihr Wissen unter Beweis- welche berühmten Fußballer kennst du, welche Städte gibt es in den Niederlanden, was weißt du über das Königshaus,…? Anschließend begaben sich alle gut gelaunt auf einen Fußmarsch nach Posterholt, um dort gemeinsam einzukaufen und später ein typisch niederländisches Picknick zu veranstalten. Chocomel, Fristi und Hagelslag durften dabei natürlich zum Beispiel nicht fehlen. Der Donnerstag war ganz der Stadt Roermond gewidmet, so dass sich die Projektgruppe mit dem Bus auf den Weg nach dort machte und schöne Stunden dort verbringen konnte.

Freitag, der letzte Projekttag, war den Vorbereitungen für den Abend gewidmet. Da die Schüler das niederländische Picknick auch in der Schule anbieten wollten, mussten Verkaufsplakate vorbereitet werden, Bilder aus Roermond auf Plakate gebracht werden und auch die wichtigsten Fakten über die Niederlanden noch einmal zusammengefasst werden. Der Rest des Tages wurde mit Sport und einem niederländischen Kino Vormittag verbracht. So neigten sich drei intensive, kurzweilige und spannende Tage dem Ende zu. Am 22.6.2017 geht´s dann übrigens für die Schüler der Jahrgangsstufe 7 zur Partnerschule nahe Roermond, da dies in der Projektwoche leider nicht mehr unterzubringen war.


Kollegen besuchen die BayArena Leverkusen

10.03.2017

Am heutigen Abend besuchten die Sport- und Fußballbegeisterten Kollegen der Sekundarschule Haaren das Bundesligaspiel zwischen Bayer Leverkusen und Werder Bremen. Aus Block A3 feuerten sie bei diesem interessanten Abendspiele die beiden Mannschaften an und freuten sich über den gemeinsamen Ausflug nach Leverkusen. Im Stadion selbst genossen die Kollegen leckere Bratwurst und kühle Getränke und kehrten weit nach Mitternacht wieder in den tiefen Westen zurück.


Buntes Programm mit vielen "jecken" Schülern

23.02.2017

Fettdonnerstag an der Sekundarschule Haaren, das bedeutet: ein von der SV vorbereitetes und durchgeführtes Programm und viele aktive Närrinnen und Narren auf der Bühne. Nachdem der Schülersprecher Maik Frenken die Schüler in der Aula begrüßt hatte, durften sich diese auf ein knapp 2,5 Stunden langes Programm und 16 Acts der unterschiedlichen Klassen, Kurse und der Schülerband freuen.

Durch das Programm führten Hanna Sieben und Svenja Penk und wussten das Publikum immer wieder zu begeistern. Die Technik, die ebenfalls von Schülern betreut wird, unterstützte die Aktiven in gewohnt souveräner Art und Weise- vielen Dank an Yannic, Jan und Simon. Den Abschluss dieses Tages bot die Schülerband mit dem Stück „80 Millionen“, das viele der Schüler in der Aula mitsangen- und das mit vollem Mund: die Bäckerei und Konditorei Dick hatte Quarkbällchen geliefert, die zu einem günstigen Preis an die Schüler abgegeben wurden.

Ein großes Dankeschön gilt all den Schülern und Kollegen, die das Fest getragen und es mit Leben und ihren Beiträgen gefüllt haben und auch den Hausmeistern, die das Proben ermöglicht und die Aula umgebaut haben. Vielen Dank auch dem Reinigungsteam, das auch jedes noch so kleine Konfettiteil entsorgt hat.


Siegerehrung im Rahmen des Wettbewerbs „Gemeinsam ist einfach. Was unsere Schule ausmacht“

21.02.2017

Heute stand die Siegerehrung zum Wettbewerb „Gemeinsam ist einfach. Was unsere Schule ausmacht“ an. Dazu hatte die Kreissparkasse Heinsberg ins Kino nach Erkelenz eingeladen und 15 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10aR folgten dieser Einladung mit ihrem SV-Lehrer Björn Heimhalt.

Vor Ort erhielten die Teilnehmer kostenloses Popcorn und Getränke und wurden eingeladen, den Film „Offline - Das Leben ist kein Bonuslevel" anzuschauen. In den nächsten Tagen wird die Kreissparkasse das Preisgeld auf das Konto des Fördervereins überweisen, so dass sich die Abschlussklassen über eine finanzielle Spritze freuen können und auch die Schulgemeinde davon profitieren wird. Das Preisgeld kommt nämlich zu 50% den Abschlussklassen und 50% der Schulgemeinde zu Gute.


„Future Perfect“ und „horrible Nick“ in der Sekundarschule Haaren

14.02.2017

Wieder einmal hat das englischsprachige „White Horse Theatre“ die Sekundarschule Haaren besucht und die gesamte Schülerschaft mit zwei unterschiedlichen Theaterstücken erfreut. Die Klassen 5, 6 und 7 ließen sich in die humorvoll-gruselige Entführung des ahnungslosen Schäfers Robin einbeziehen  - sie unterstützten die Schauspieler mit aller Kraft, indem sie die Geräusche des Windes und des Meeres imitierten. Die Kinder hatten viel zu lachen, als dem Schäfer die Manieren eines Piraten beigebracht werden mussten. Horrible Nick, der unbarmherzige Pirat, musste am Ende von Robins kampflustiger Freundin Jenny  mit Pfeil und Bogen besiegt werden.

Die Schülerinnen und Schüler waren von den jungen Schauspielern so angetan, dass sie die abschließende Fragerunde nutzten, um sich nach deren Herkunft und Aktivitäten zu erkundigen – sorry, we don’t speak German!“ So erfuhren sie, dass das Team aus verschiedenen Teilen Englands kam und eine professionelle Schauspielausbildung genossen hatte. Die Schauspieler ziehen auf ihrer Tournee durch ganz Deutschland, sogar über die Landesgrenze hinaus, um möglichst vielen Schulen die englische Sprache auf humorvolle Weise nahezubringen.

Die Jahrgänge 8,9 und 10 durften sich auf „Future Perfect“ freuen: Ein Schauspiel unterteilt in 7 Szenen mit unterschiedlichen Settings. Gelangweilt von der Schule, beschließt der faule Teenager Jimmy, auch ohne Bildung Karriere zu machen und träumt sich in andere Fantasy-Welten. Die schrillen Outfits zusammen mit abwechslungsreicher Musik sorgten dafür, dass sich die Schülerinnen und Schüler keineswegs wie Jimmy in der Schule langweilen mussten.

Mit lautstarkem Applaus verabschiedeten sich die Schauspieler von der begeisterten Schülerschaft und freuen sich darauf, im nächsten Jahr wieder in der Sekundarschule Haaren aufzutreten – Die Schüler erwarten schon die neuen Stücke!


Berufsinformation mit 500 PS: Info-Truck der Metall- und Elektroindustrie begeistert Schüler der Sekundarschule Haaren

10.02.2017

Welche Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es eigentlich in der Metall- und Elektroindustrie zu entdecken und wie wird in diesen Berufen heute gearbeitet? Diese Fragen wurden jetzt den Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 und 9 der Sekundarschule Haaren durch den Besuch des Info-Trucks der Metall- und Elektroindustrie erlebnisorientiert beantwortet.

Gekostet haben soll der Bus der Metall- und Elektroindustrie rund 1,3 Millionen Euro – und man sieht es! Betritt man den mit modernster Hightech ausgestatteten Truck, hat man fast das Gefühl, man befände sich in der Kommandozentrale der Enterprise. In jedem Winkel des doppelstöckigen Trucks erblickt man interaktive Bildschirme mit Multimedia-Anwendungen und computergesteuerte Maschinen, z. B. eine hochmoderne CNC-Fräse. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert, weil sie die Maschine, von zwei fachkundigen Beratern aus der Branche begleitet, sofort selbst bedienen konnten. Stolz nahmen die Jugendlichen ihre durch die Fräse perfekt bearbeiteten Aluminiumblöcke entgehen.

Neben der Arbeit an der CNC-Fräse konnten auch an anderen M&E-typischen Arbeitsplätzen technische Zusammenhänge handlungsorientiert und intuitiv erlebt werden. Interessierte Schülerinnen und Schüler bekamen zudem Internetadressen für die Suche nach freien Ausbildungsplätzen, Infoflyer sowie hilfreiche Bewerbungstipps für die Branche an die Hand.

Studien- und Berufswahlkoordinatorin Silvia Müller hatte den Bus an die Schule geholt und somit den Schülerinnen und Schülern einen hautnahen und vor allem erlebnisreichen Einblick in die Berufswelt verschaffen können. Mit zwei unterschiedlichen Berufsorientierungsprogrammen für die Jahrgangsstufen konnten zum einen die 8er-Schüler erste Berührungspunkte mit den Berufsfelder entdecken, zum anderen die 9er-Schüler bereits intensiv ihre persönlichen Zugangsvoraussetzungen für die unterschiedlichen Berufe der Branchen abtesten.

Den Schülerinnen und Schülern der Sekundarschule Haaren wird der Info-Truck sicherlich als ein Highlight der Berufsorientierung in Erinnerung bleiben!

Info-Bus der Metall- und Elektro-Industrie

Seit 1988 informieren wir, als verlässlicher Partner der Metall- und Elektro-Industrie, alle interessierten Parteien zielgruppengerecht über die Ausbildungsmöglichkeiten und realistischen Berufschancen im größten Industriezweig Deutschlands. Dazu nutzen wir mobile Informationsfahrzeuge mit attraktiven Experimentierstationen und innovativen Multimedia-Anwendungen. Komplettiert wird die bundesweit größte Berufsinformationskampagne durch einen breit angelegten Online-Auftritt und zahlreiche Begleitmedien. Hier gibt es weitere Infos ...


Sekundarschüler begeben sich auf "dickes Eis" ...

06.02.2017

Sportlich betätigten sich die Klassen 7a und 7b am 6. Februar. Ziel der Klassen war der Grefrather Eissport und Event Park. Maria Backes, Sylvia Schmidt (Schulbegleiterin) Marcel Schiffer und Björn Heimhalt begleiteten die gut gelaunten Klassen an diesem Montag zum Start ins zweite Halbjahr, um sich von der sportlichen Seite zu zeigen. Vor Ort standen mehrere Eisflächen bereit und schon nach kurzer Zeit waren die Schüler und auch die Erwachsenen auf dem Eis zu finden. Dort drehten sie vergnügt ihre Runden, halfen einander beim Erlernen des Schlittschuhlaufens und genossen den Tag fernab der Schule. Nach knapp zwei Stunden Vergnügen auf dem Eis stand die Heimreise an, die einige zum Mittagsschlaf nutzten.


Weihnachtsglanz im Hallenbad

24.11.2016

Auch in diesem Jahr haben die Kinder der Mittagsbetreuung wieder mit ihren Bastelarbeiten den großen Weihnachtsbaum im Haarener Hallenbad festlich geschmückt.

Sehr gerne sind die Kinder der Bitte der Schwimmhallenbelegschaft nachgekommen und haben zwei Wochen lang ihre Mittagspause damit verbracht, die verschiedensten Kreationen für den Christbaumanzufertigen. Am 24.11.2016 - vier Wochen vor Heiligabend - war es dann soweit: Zehn fleißige Hände verwandelten den Tannenbaum im Eingangsbereich der Schwimmhalle in einen glanzvollen Weihnachtsbaum! Als kleines Dankeschön gab es von den Damen des Hallenbads eine süße Leckerei für jedes Kind..... und auch für die Betreuerin.

Am Schluss waren sich alle einig: Im nächsten Jahr kommen wir gerne wieder!

Auch von der Schulleitung ein herzliches Dankeschön für die gelungene Arbeit!

Und hier sind die Namen im Einzelnen: Hannah Angladagis, 5c - Patrizia Bauch, 5c - Luna Dreßen, 5c - Fabienne Rijnders, 7a - Sophia Windeln, 7c


Besuch des Düsseldorfer Flughafens

13.09.2016

Die Klassen 7a und 7b mit Maria Backes, Elfriede Scheufens, Andrea Johnen (Praktikantin), Marcel Schiffer und Björn Heimhalt besuchten jetzt den Flughafen Düsseldorf. Der Besuch war in das Unterrichtsvorhaben „Sommerzeit=Reisezeit“ eingebettet.

Vor Ort erhielten die Schüler Gelegenheit, das Terminal zu erkunden und den Ablauf am Flughafen von der Besucherterrasse aus zu beobachten. Von dort aus hatte man einen guten Blick auf das Vorfeld und die startenden und landenden Maschinen. Höhepunkt des Besuchs war eine Flughafentour mit dem Bus, für die etliche Sicherheitskontrollen passiert werden mussten. Mit dem Bus selbst wurde u.a. die Flughafenfeuerwehr angesteuert und an mehreren Flugzeugen Halt gemacht, um z.B. das Be- und Entladen zu beobachten. Außerdem konnten Flugzeuge beim Starten und Landen aus nächster Nähe beobachtet werden und der Guide gab viele interessante und verblüffende Informationen weiter.

Mit vielen interessanten und neuen Eindrücken traten die Besucher am frühen Nachmittag die Heimreise nach Waldfeucht an.


Ferienfreizeit Fit & Fun

August 2016

Unter dem Motto Fit & Fun startete auch in diesem Jahr wieder das Ferienangebot unter der Leitung unserer Schulsozialarbeiterin Frau Schnickmann und unserer Schülerbetreuerin Frau Marsidis.

Der Name war Programm und bot mit vielfältigen Sport- und Spieleangeboten in der Turnhalle, im Freien und im Schwimmbad eine Garantie gegen Ferien-Langeweile. Das tägliche gemeinsame Zubereiten von gesunden Mahlzeiten oder BBQ und Picknick bereiteten dabei genau so viel Spaß wie das Kreativ-Programm und Spielen im Betreuungsraum.

Als besonderes Highlight rundete der Tagesausflug im Continium discovery center Kerkrade die Ferienbetreuung ab. Alle wären hier eigentlich gerne noch ein bisschen länger geblieben.... Nach eineinhalb Wochen Ferienbetreuung waren sich alle einig: „Jeder Tag hat viel Spaß gemacht und die Zeit verging wie im Flug.“



Fußball-Abzeichen der Sport- und Fußball-AG

04.07.2016

Kurz vor Schuljahres-Ende konnte die Sport-und Fußball-AG tolle Ergebnisse verzeichnen!

Passend zum Start der Fußball-EM haben alle Mitglieder an den Prüfungen für das Fußball-Abzeichen des DFB teilgenommen. An zwei AG-Tagen stellten die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten in Dribbling, Pass-Spiel, Torschuss und Kopfball unter Beweis. Intensive Vorbereitungen während der AG-Stunden waren den beiden Prüfungstagen vorausgegangen.

Als Auszeichnung für ihre besonderen Leistungen erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde des Deutschen Fußball-Bundes mit Signatur des Bundestrainers Jogi Löw, eine Anstecknadel des DFB und einen Ball.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Fußball-Abzeichen in Bronze:
Erdzan Fritzman, Isabel Kloth u. Nikita Siemann (5b) - Jana Haueisen u. Rebecca Voigt (6b) - Ian Brock (6c)

Fußball-Abzeichen in Silber:
Kilian Tholen (5a) - Jesse Poschen (5b) - Damian Drewes (6a) - Taha Asaad, Hassan Hamad u. Hamid Quirishe (6b) - Rafat Hanan (6c) - Victor Adam (7b)

Fußball-Abzeichen in Gold:
Danley Vreuls (5b) - Fooad Aljussen Aldlemy u. PurseyVreuls (6b) - Jarne Wellens (6c)

Timon Krekels aus der 6a erreichte im Gold-Abzeichen die höchste Punktzahl und konnte somit die beste Gesamtwertung erzielen!

Wir hoffen, dass alle auch weiterhin „am Ball“ bleiben und gratulieren herzlich zu dieser tollen Leistung!

Heike Marsidis und Tim Thönnessen (AG-Leiter)

Platz drei für Haarener Sekundarschüler

12.06.2016

Zum ersten Mal traten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule bei den alternativen Leichtathletik Kreismeisterschaften der Jahrgänge 2003 bis 2005 an. Beim alternativen Wettkampf gab es nur eine Teamwertung. Der Sportlehrer Marcel Schiffer, unterstützt von Jonas Zimmermanns und Henrik Schmitz aus dem zehnten Jahrgang, wählte 12 Schülerinnen und Schüler aus, die für die Sekundarschule in Erkelenz an den Start gehen sollten. Bei der ersten Disziplin, der 6x40m Hindernisstaffel lagen die Sekundarschüler zu Beginn in Front, leider klappte ein Wechsel nicht ganz sauber, so dass sie den dritten Platz belegten. Im Hochsprung erzielte Damian Drews (6a) mit 1,25m die beste Leistung gefolgt von den Geschwistern Pursey (6b) und Indy Broere (7b)  mit 1,20m. Beim Medizinballstoßen und Tennisringweitwurf war es ebenfalls Damain, der die besten Ergebnisse erzielte. Beim Weitsprung gab es leider einige Fehlversuche, so dass wir viele Punkte auf die anderen Schulen aus Heinsberg und Hückelhoven verloren haben. Zum Schluss stand ein Dauerlauf an, die Schüler mussten in 8 – Minuten so viele Tennisbälle wie möglich auf einer Strecke von 200m transportieren. Mit 76 Bällen durften wir uns zum Schluss in der Disziplin über den zweiten Platz freuen. In der Gesamtwertung gewann die Realschule aus Heinsberg verdient und darf den Kreis Heinsberg beim Finale in Duisburg vertreten. Die Sekundarschüler belegten am Ende hinter der Hauptschule aus Hückelhoven den dritten Platz.


Londonfahrt am ersten Juni-Wochenende 2016

04.06.2016

Anfang 2016 wurde die Idee geboren, den Jahrgängen 9 und 10 die Möglichkeit zu bieten, London zu besuchen. Nach einigen Treffen mit den interessierten Schülern, wurden Angebote eingeholt und schließlich die Reiseplanungen abgeschlossen. Der Einladung von Lehrerin Tina Berkigt und Björn Heimhalt konnten schließlich 61 Schüler folgen, die von den Kolleginnen Frau Müller, Frau Rehder, Frau Hamacher-Esser und Frau Berkigt sowie Herrn Heimhalt begleitet wurden. Freitagsabends traf sich die Reisegruppe gut gelaunt und pünktlich an der Schule, um von den beiden freundlichen Busfahrern Heinz-Josef und Bernd durch die Nacht und über Calais nach London gefahren zu werden. Dort angekommen, war Zeit für eine kleine und außerplanmäßige Stadtrundfahrt, die die beiden Busfahrer von sich aus anboten. Nach der Stadtrundfahrt konnten interessierte Schüler in Begleitung der Lehrer erste Sehenswürdigkeiten in London ansteuern und sich mit der Umgebung vertraut machen. Viele Schüler nutzten den Tag in London, verschiedene andere Sehenswürdigkeiten anzusteuern- u.a. Big Ben, The London Dungeon oder London Eye. Außerdem durfte das Einkaufen auf der Oxford Street nicht fehlen. Am Samstagabend traten alle mit vielen neuen Eindrücken, aber auch sichtlich erschöpft die Heimreise an und konnten ihre Eltern am Sonntagmorgen gegen 5h wieder in Haaren begrüßen. Ein großes Dankeschön gilt den beiden Busfahrern Heinz-Josef und Bernd, die uns stets freundlich gegenüber aufgetreten sind und uns sicher nach London und wieder zurück gebracht haben. Auch gilt den Schülern großer Dank für ihr tolles Auftreten und dass sie diese Idee mit Leben gefüllt haben- hier möchten wir auch den Eltern danken, die die Unterstützung dieser Fahrt finanziell ermöglicht haben. Unser Ziel ist es, diese Fahrt alle zwei Jahre anzubieten und somit möglichst viele interessierte Schüler zu erreichen


Bau-Bus gewährt Einblicke in die Berufswelt

26.05.2016

Im Bau-Bus bekam die komplette Jahrgangsstufe acht einen Einblick in die verschiedenen Bauberufe und wir hatten die Chance, ein paar Tätigkeiten zu diesen Berufen selbst auszuprobieren, indem wir verschiedene Aufgaben erfüllten. Auf einem Arbeitsblatt wurden uns diese zunächst mitgeteilt.
Es begann mit Denkaufgaben und reichte bis zu körperlichen Aktivitäten. Betreut wurden wir von zwei Betreuern und natürlich auch von unseren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern.

Die erste Aufgabe bestand darin, dass wir in Rohre fassen sollten und dann erraten sollten, aus welchen Materialien diese bestanden. Danach hoben wir Gewichte und sollten schätzen, wie viel Kilogramm sie jeweils wogen. Unsere dritte Aufgabe war das Puzzle-Haus. An einer Magnetwand bauten wir hier aus Bausteinen ein Haus.
Auch ohne Mathematik geht in den Bauberufen nichts. Wir bekamen die Umrisse eines Hauses inklusive Garten und Garage und erhielten die Aufgabe, den Flächeninhalt auszurechnen.

Bei der dann folgenden Aufgabe waren Strategie und Teamgeist gefragt. Zwei von uns bekamen einen Controller und die Aufgabe, mit einem Bagger und Bauklötzen einen Turm zu bauen. Für die nächste Aufgabe brauchten wir Kopfhörer. Uns wurden verschiedene Maschinengeräusche vorgespielt und wir sollten erraten, um welche Maschinen es sich handelte. Ein Memory diente dazu, bestimmte Begriffe, wie zum Beispiel Pflasterstein und Straßenarbeiter zusammenzubringen.

Als nächstes kam die Bau-Box. In diese Box ging man hinein, setzte sich auf einen Sitz und schaute in eine Kamera. Alles ruckelte und wackelte und es wurde Wind in die Box geblasen, so dass man das Gefühl vermittelt bekam, dass man mit einem Fallschirm springen würde. Dabei wurde ein Video von uns gedreht und wir bekamen ein Foto von unseren Reaktionen darauf. Unsere vorletzte Aufgabe war ein Bau-Board. Wir stellten uns auf das Board, genau gegenüber eines großen Bildschirms. Das Board bewegte sich und mit dem Bildschirm wurde simuliert, dass wir über holprige Wege mussten. Auch sollten wir unter Zeitdruck bei dieser Wackelei einige Fragen durch Drücken eines Knopfes mit den Füßen beantworten.

Zum Schluss absolvierten wir noch einen Berufstest, bei dem uns Fragen gestellt wurden, um auszutesten, welche Berufe am besten zu uns passen. Das Ergebnis bekamen wir dann in ausgedruckter Form mit.

Wir empfanden das ganze Programm als eine gute Erfahrung und es war nicht nur sehr informativ, sondern alles hat auch viel Spaß gemacht. So wurde unser Potenzial auch für Mädchen auf eine ganz andere Art und Weise getestet. Man lernte dabei Teamfähigkeit, Geschicklichkeit und natürlich auch einiges über die unterschiedlichen Bauberufe - und auch unser Denk-, Tast- und Hörvermögen waren gefragt. Es war ein sehr aufregender Tag für uns alle!

Katharina Görgens & Dana Voss (beide 8aR)


Haarener Judoka sind Schul-Kreismeister

11.05.2016

Auch in diesem Jahr gingen die Judoka der Sekundarschule Haaren bei den Bezirksmeisterschaften in Leverkusen an den Start. Nach einer harten Trainingsvorbereitung folgten viele gute und spannende Kämpfe. Auch wenn keine Platzierung im oberen Drittel erkämpft werden konnte, der Titel „Kreismeister“ ist unseren Judokas allerdings sicher.


Besuch des Bundesligaspiels zwischen Bayer04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt

16.04.2016

Eine Gruppe Schüler der 10aR besuchte jetzt mit Herrn Heimhalt das Bundesligaspiel zwischen Bayer04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt. Nach einer problemlosen Anreise blieb vor Ort genug Zeit, sich im Stadion umzuschauen und sich zu stärken.

Lange Zeit konnte das Team aus Frankfurt das Spiel offen gestalten, unterlag am Ende aber leider recht deutlich mit 3 zu 0. Nach der Rückkehr nach Erkelenz verabschiedeten sich alle in das wohlverdiente Wochenende.


Informationen zur Wahl des Wahlpflichtfaches ab Jahrgang 6

14.04.2016

Datei "Infos zur Wahl des Wahlpflichtfaches ab Jg. 6.pdf"

Kreismeister im Schwimmen

17.03.2016

Vor den Osterferien nahm das Mädchen-Schwimmteam der Sekundarschule Haaren an den Kreismeisterschaften der Wettkampfklasse IV in Wegberg teil. Die Konkurrenz war groß und dementsprechend nervös gingen unsere Schülerinnen an den Start.

Jil Jörissen, Indy Broere, Nina van Heel, Rebecca Voigt, Wipapon Panyasung, Anna Sophie Jöris, Xenia Busch und Caitlin Maes mussten in insgesamt vier verschiedenen Staffeln gegen die Konkurrentinnen aus dem Kreis Heinsberg antreten. Am Ende gewannen die Sekundarschülerinnen in der Wertungsklasse der Sekundar-, Haupt- und Realschulen den Kreismeistertitel. Stolz nahmen die Schülerinnen die Sieger-T-Shirts und ihre Urkunden entgegen.



Naturwissenschaftler pflanzen ihren ersten Baum

16.03.2016

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches Naturwissenschaften des Jahrgangs 7 pflanzten ihren ersten Baum. Im Rahmen des praxisorientierten Unterrichts wurde bereits in der Vergangenheit ein Schulgarten angelegt. In einem Hochbeet werden demnächst die ersten Pflanzen eingesetzt, im Eingangsbereich des Schulgartens pflanzten die Schülerinnen und Schüler nun einen Apfelbaum. Die jungen Naturwissenschaftler hoffen jetzt, dass vielleicht schon im Herbst die ersten Früchte zu ernten sind.


Besuch im Römerpark Xanten

14.03.2016

Die Klassen 6a und 6b besuchten jetzt mit ihren Lehrerinnen und Lehrern Maria Backes, Elfriede Scheufens, Marietta Schank, Marcel Schiffer und Björn Heimhalt den Römerpark Xanten. Der Besuch war in das Unterrichtsvorhaben „Römer und Germanen“ eingebettet, so dass die Schüler vor Ort das Leben der Römer von damals erleben und Verbindungen zum Unterricht herstellen konnten.

In unterschiedlichen Workshops bot sich den Schülern die Möglichkeit, Münzen zu gießen, Schreibtafeln herzustellen, römische Spiele kennenzulernen oder das Leben der Soldaten in der Legion hautnah zu erleben. Nach dem Ende der Workshops hatten die Schüler Gelegenheit, das Außengelände zu erkunden und den Spielplatz zu stürmen.


Schülerband rockt beim Landesmusikwettbewerb

10.03.2016

21 Orchester, Chöre, Ensembles und Bands, die an Schulen Nordrhein-Westfalens arbeiten, trafen sich in Mönchengladbach, um sich einander musikalisch vorzustellen. Seit 1980 führt der einstige Verband deutscher Schulmusiker, nunmehr zum Bundesverband Musikunterricht fusioniert, den Wettbewerb Schulen musizieren durch. Dessen Besonderheit besteht darin, dass Ensembles aller  Schularten (Grundschule, Förderschule, Hauptschule, Realschule, Sekundarschule, Gesamtschule und Gymnasium) einander begegnen, ohne sich untereinander zu vergleichen und zu messen.

Auf Einladung Dieter Döbens von der Bischöflichen Marienschule Mönchengladbach trafen sich nun 21 Ensembles an vier Schulen in Mönchengladbach, dem Gymnasium an der Gartenstraße, der Hardt-Gesamtschule, dem Gymnasium Bischöfliche Marienschule und dem Hugo-Junkers-Gymnasium. Dort präsentierten sie einander ihr Repertoire in kleinen Schulkonzerten. Mit dabei war auch die Schülerband der Sekundarschule Haaren.

(Quelle: http://www.lmr-nrw.de/aktuell/detail/nachrichten/600-spielen-eine-hymne-schulen-musizieren-nrw-in-moenchengladbach/)

Vom Auftritt der Schülerband der Sekundarschule Haaren gibt es zwei Videoaufnahmen, die zwar nur vom Stativ aufgenommen worden sind, aber sehr schön die gesangliche und musikalische Leistung der Band widerspiegeln ...

"Leuchtfeuer" von Emma6

"Supergirl" von Reamonn


Sekundarschüler nehmen mit ihren Lehrern am Selfkantlauf teil

06.03.0216

Auf freiwilliger Basis nahmen Jana Haueisen (6b), Timon Krekels (6a) und Thomas Leinders (10AB1) mit ihren Lehrern Marcel Schiffer und Björn Heimhalt am Dritten Selfkantlauf in Gangelt teil. Bei widrigen Wetterbedingungen gingen die beiden jüngeren Schüler über 2,5 Kilometer an den Start und erzielten gute Ergebnisse. Über fünf Kilometer gingen die beiden Kollegen mit Thomas Leinders an den Start und konnten den schwierigen Bedingungen trotzen und gute Laufergebnisse erzielen. Die Ergebnisse im Einzelnen: Jana Haueisen (14:53 min), Timon Krekels (11:15 min), Thomas Leinders (36:08 min), Marcel Schiffer (24:57 min) und Björn Heimhalt (25:11 min). Auch im nächsten Jahr werden wieder interessierte Schüler gemeldet. Besonders haben wir uns über die Unterstützung der jeweiligen Eltern gefreut und über das Engagement der Schüler.


1191 Bahnen für einen guten Zweck

24.02.2016

Auch in diesem Jahr unterstützen die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Haaren das Benefizschwimmen in Übach-Palenberg mit. Der Radiosender 100,5 hatte wieder dazu aufgerufen, für einen guten Zweck einige Bahnen zu schwimmen. Die Spenden kamen in diesem Jahr dem Kinderschutzbund in Aachen und der „Aktion unsere Kinder“ in Übach-Palenberg zugute.

Jil Jörissen, Laura Freytag, Jana Haueisen, Xenia Busch, Ira Laumen, Liane von Amelen, Thomas Leinders und die Sportlehrer Herr Pavlidis und Herr Schiffer erreichten in zwei Stunden Schwimmzeit insgesamt 1191 Bahnen und konnten somit einen großen Beitrag zum Gesamtergebnis von 119.043 geschwommen Bahnen beisteuern.

 


Lehrerfußballturnier in Hennef

12.02.2016

Am 12.2 trat die Sekundarschule das erste Mal mit einer eigenen Mannschaft zum Lehrerfußballturnier in der Sportschule Hennef an. Das Team um Natascha Stricker, Constantin Pavlidis, Sören Selbach, Yalcin Asuk, Marcel Schiffer und Björn Heimhalt bot intensiven und ansehnlichen Fußball, konnte sich aber in einer starken Gruppe leider nicht behaupten und schied in der Vorrunde aus. Nach dem Sport klang der Abend in kleiner Runde gemütlich bei Essen und Trinken aus, bevor am Samstagmorgen die Heimreise anstand.


Robin Hood und Richard Bond verzaubern die Sekundarschüler

11.02.2016

Wieder einmal hat das englischsprachige „White Horse Theatre“ die Sekundarschule Haaren besucht und über 300 Kinder in seinen Bann gezogen.  Zusammen mit Schülern des Kreisgymnasiums ließen sich die Jahrgänge 5 und 6 von  Maid Marian  - einer humorvollen Anlehnung an Robin Hood -  in die Welt der Märchen verzaubern. Muss Maid Marian den bösen Sheriff  –  hintertrieben und tollpatschig zugleich – heiraten, oder schafft es Robin Hood mit seinem ausgefeilten Plan, ihre Liebe zu verteidigen? Als die Darsteller anlässlich der Vermählung „We need a bishop!“ riefen,   mussten sie nicht lange auf Unterstützung aus dem Publikum warten: die Kinder betraten mit leuchtenden Augen die Bühne, um kurzerhand Teil des Schauspiels zu werden.  Sie  waren von den jungen Schauspielern so angetan, dass sie die abschließende Fragerunde nutzten, um sich nach deren Herkunft und Aktivitäten zu erkundigen – sorry, we don’t speak German!“ So erfuhren sie, dass das Team aus verschiedenen Teilen Englands kam und eine professionelle Schauspielausbildung genossen hatte. Die Schauspieler ziehen auf ihrer Tournee durch ganz Deutschland, sogar über die Landesgrenze hinaus, um möglichst vielen Schulen die englische Sprache auf humorvolle Weise nahezubringen.

Die Jahrgänge 9 und 10 durften sich auf „The girl with the golden wig“ freuen, eine  spannende und humorvolle Parodie auf James Bond:  Ein Schauspiel im Schauspiel, mit wechselnden Rollen und anspruchsvollem Englisch. Richard Bond, der Bruder des berühmten Agenten, nahm sie mit auf sein actionreiches Abenteuer. Die Warnung „There is going to be violence“ hielt die Schüler nicht davon ab, mit Fahnen „bewaffnet“ eine spannungsreiche Szene mitzugestalten. Mit lautstarkem Applaus verabschiedeten sich die Schauspieler von der begeisterten Schülerschaft und freuen sich darauf, im nächsten Jahr wieder in der Sekundarschule Haaren aufzutreten – Die Schüler erwarten schon die neuen Stücke!


Adventsfeier der Sekundarschule Haaren

18.12.2015

Eine imposante Adventsfeier fand jetzt in der Haarener Pfarrkirche statt. Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Haaren sowie deren Lehrerinnen und Lehrer waren wie jedes Jahr einmal Gastgeber und Gäste zugleich.

Von den rund 420 Kindern der Schule waren mehr als zwei Drittel an der liebevoll gestalteten Feier beteiligt. Chor und Instrumentalgruppe, Schülerband, Gitarren- sowie Flötengruppen sorgten für die musikalische Gestaltung der traditionellen Adventsfeier und zugleich für ein eindrucksvolles Bild im Altarraum der Kirche.

Mehr als die Hälfte aller Klassen der Schule beteiligten sich mit eigenen Beiträgen an den Feierlichkeiten. Besinnliche Wortbeiträge oder Gedichte wechselten sich mit szenischen Spielen ab. Es wurden auch alternative Krippenspiele aufgeführt, um den Zuhörern noch einmal sehr anschaulich den Sinn von Weihnachten vor Augen zu führen. Die Aussage "Weihnachten fällt dieses Jahr aus" konnte sodann widerlegt werden.

Neben den 420 Sekundarschülern waren auch in diesem Jahr zahlreiche Eltern und Gäste in die Kirche gekommen. Erfreulich war auch, dass zwei vierte Klassen der benachbarten Grundschule der Einladung gefolgt waren. Die Grundschüler genossen mit ihren beiden Lehrerinnen die kurzweilige Adventsfeier.


„Refugees Welcome“ – „Flüchtlinge willkommen“ ...

23.11.2015

... lautete jetzt eine Aktion der Sekundarschule Haaren. Seit kurzem bietet die Volkshochschule Heinsberg einen Deutschkurs für Flüchtlinge an der Sekundarschule Haaren an. 30 Flüchtlinge, überwiegend syrischer Abstammung, lernen hier die Grundsätze der deutschen Sprache.

Innerhalb der Schülerschaft der Sekundarschule gab es diesbezüglich viele Fragen, da inzwischen auch syrische Kinder in den Regelklassen untergebracht sind. Um diesen Fragen einen Raum zu geben, wurde seitens des Lehrerkollegium eine „Refugees welcome“-Aktion durchgeführt. Viele Lehrerinnen und Lehrer kamen an diesem Tag mit einem „Refugees welcome“-T-Shirt bekleidet in den Unterricht. Fragen der Schüler waren programmiert und konnten dann im Rahmen des Unterrichts besprochen werden. Ohnehin haben bei der aktuellen Flüchtlingsdebatte die Themen Toleranz und Akzeptanz an der Schule einen hohen Stellenwert: Während einer aktuellen Projektwoche befasst sich ein eigenes Projekt mit diesem Thema.

Am Ende des Schultages besuchten die Lehrerinnen und Lehrer sowie die Schulleitung der Schule den neu eingerichteten Deutschkurs und nutzten die Gelegenheit für ein kurzes Kennenlernen und ein gemeinsames Foto, um keinen Zweifel aufkommen zu lassen: An der Sekundarschule sind „Refugees welcome.“ Mit dabei waren die syrischen Flüchtlingskinder, deren Väter bzw. Verwandten ebenfalls in dem Deutschkurs saßen.


Weihnachtsbaumschmücken im Hallenbad

18.11.2015

Traditionell wird jedes Jahr am Haarener Schwimmbad ein Weihnachtsbaum aufgestellt. Das Schmücken des Baumes wurde in diesem Jahr der Sekundarschule Haaren aufgetragen. In der Mittagsbetreuung bastelten die Schülerinnen und Schüler die entsprechenden Schmuckgegenstände, um dann mit viel Liebe den Weihnachtsbaum zu schmücken. Das Ergebnis ist noch bis Weihnachten am Haarener Schwimmbad zu besichtigen.


Das neue Jahrbuch ist da!!!

19.10.2015

Wir freuen uns, dass in diesem Jahr wieder ein Jahrbuch unserer Schule erschienen ist. Neben Berichten von Tages- und Klassenfahrten werden vor allem die vielen Veranstaltungen wie Adventsfeier, Karnevalsfete oder Sporttage sowie die Maßnahmen der Berufsorientierung abgebildet. 

Insgesamt 80 Seiten umfasst das neue Jahrbuch der Sekundarschule Haaren, das einen Rückblick auf das Schuljahr 2014/2015 zulässt. Über 300 Fotos und viele interessante Texte dokumentieren das vergangene Schuljahr. 


Mit 4730 Kilometern wurden 6100 Euro erlaufen

01.10.2015

Einmal bis nach Katar gelaufen: Eine solche Strecke liefen jetzt die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Haaren im Rahmen ihres traditionellen Sponsorenlaufes. Insgesamt legten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer 4730 Kilometer zurück. Dies entspricht der Luftlinie von Waldfeucht in das kleine arabische Land am Persischen Golf, in dem 2022 die Fußball-Weltmeisterschaften stattfinden sollen.

Im Schnitt lief jeder der 360 beteiligten Schülerinnen und Schüler aus 15 Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 9 rund 13 Kilometer, einige eifrige Läuferinnen und Läufer schafften sogar 30 Kilometer. Die Organisatoren der Schule hatten wie in den vergangenen Jahren auch, drei Rundkurse mit Längen von drei, sechs und neun Kilometern durch die umliegenden Wälder und Wiesen vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich so entsprechend ihrer individuellen Leistungsfähigkeit auf die ausgewiesenen Laufstrecken begeben.

Im Vorfeld des Sponsorenlaufes, der bereits seit zehn Jahren seinen festen Platz im Schuljahresverlauf hat, sammelten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule in ihren Familien und im Freundes- sowie Bekanntenkreis Spenden für jeden gelaufenen Kilometer. Auch hier wuchsen wieder einige Teilnehmer über sich hinaus und kamen auf Spendensummen von 100 Euro und auch mehr. Am Ende „erlief“ jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer rund 16 Euro, was letztendlich die stolze Gesamtsumme von 6100 Euro ausmachte.

Die Spendensumme wurde nun jeweils zur Hälfte an den Förderverein der Sekundarschule und an UNICEF übergeben. Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen wird das Geld in die UNICEF-Kampagne „Wasser wirkt“ investieren, der Förderverein wird das Geld in die Ausstattung oder zur Finanzierung von besonderen Veranstaltungen der Schule verwenden.


Lehrerfußballturnier in Hennef

11.09.2015

Am 11.9 unterstützen Herr Schiffer, Herr Pavlidis und Herr Heimhalt die Kollegen der Heinrich-Heine Gesamtschule Aachen beim Lehrerfußballturnier in Hennef. Die Sportschule Hennef bot für diesen Wettkampf die perfekte Umgebung. Nach drei Spielen in der Vorrunde, schied das Team in der Zwischenrunde ungeschlagen aus und ließ den Abend mit einem leckeren Essen beim Italiener ausklingen. Für das Jahr 2016 ist eine Spielgemeinschaft der beiden Schulen gemeldet, die sicherlich um den Titel wird kämpfen können.


Die neuen 5er sind da !!!

undefined

11. August 2015

In einer kleinen Einschulungsfeier wurden die neuen 5er-Klassen an der Sekundarschule begrüßt...